pornos666

Schwule Erotik Schwule Erotik

Jedenfalls gab ein Wort das andere und schon waren im schönsten Streit. Den Rest massierte schwulenbilder unzensiert sie wie eine Creme in ihr Gesicht ein. Immer wieder rieb sie von den Schenkeln nach oben, durch den Schritt bis an den Schamberg und von den Hüften nach unten über die Backen. Ich begriff einfach nicht, wieso sich in mir ein Drang breit machen konnte, wenigstens ein einziges Mal mit einer Frau geile homosex Sex zu haben. Verzichten wollte ich aber nicht, nur schwule erotik weil Mamas Chef ihr den Urlaub verhagelt hatte. Ich freute mich auch, weil er mir seine Zunge sofort tief in die triefende Pussy gaypic schob.Ich beugte mich über Simones Schoss und meine Zunge glitt über den Zwickel der Strumpfhose. War das seine Freundin? Kurze Zeit später drehte sich das schwul geil Mädchen allerdings weg und ging. Schade, Birgit genoss meine Zärtlichkeiten viel zu sehr, um auch ihre Hände an mir auf Wanderschaft zu schicken. Immer schneller klatschen schwule gay seine Eier auf meine Haut und ich spürte, wie es in meinen schon zu kochen begann.Schleunigst zog ich meinen Slip nach oben. Nun folgte sie dem Ruf gay pic ihres Instituts und ging mit zu Ausgrabungen nach Ägypten. Nun dieses Unikum mit der feisten Eichel und deren dicken Kranz. Nur ein winziges nackter mann Bärtchen hatte sie stehen lassen. Dann konnte schwule erotik sie jubeln. Er sah die Tränen in ihren Augenwinkeln glitzern und nahm sie boy schwul fest in die Arme. Elisa reagierte für mich völlig unverständlich. Wir wussten ja voneinander, dass weder bei mir schwul bi noch bei ihm etwas möglich war.Wir gaben wirklich eine geile Erscheinung ab und hatten so manch bewundernde und gierige Blicke zu spüren bekommen. Wieso hielt der dumme homo erotic Kerl es nicht für das Fädchen von einem Tampon? Nein, er zog einfach daran und förderte zu meinem Entsetzen die Kugeln ans Tageslicht. Als ich weitergehen wollte, wurde das Bellen lauter und eindringlicher. Alles zwischen ihren Beinen war mit hunderten funkelnder Perlen besetzt. Es war schließlich noch früh, gerade erst 19 Uhr und die Hitze des Tages war noch nicht verflogen. Ein Schüssel mit warmem Wasser stand bereit, als sie ihn gründlich mit dem Nassrasierer bearbeitete. Drei Schritte vor mir lässt er seine Sachen fallen und zeigt mir seinen mächtigen Ständer.Ich ließ meinen Zeigefinger zwischen ihren Beinen flattern, wie ich es selbst gern mochte und fragte zurückhaltend: Und nun suchst du wohl etwa in mir einen Ersatz?. Ein Anfänger war der Mann nicht. Gibt es etwas, was ihr zu bereuen habt?.Ich entschloss mich, ihm behilflich zu sein, indem ich mehr für mich sagte: Mike Steinberg, der Klassenprimus. Er half mir aus der Verlegenheit. Du bist nicht nur schön und toll gebaut. In einer Bar lernte er sie ´zufällig´ kennen. Ein Blick in Coras Gesicht zeigte mir, das sie die Streicheleinheiten wohl sehr genoss. Ihr Tanz wurde heiß und heißer, bis sie alle verblüffte. Er konnte nicht finden, dass irgendetwas geschehen war. Schon unterwegs begannen sie mit mir zu mir zu knutschen. Ich hielt mich nun auch nicht mehr länger zurück. Jean-Pierre betätigte eine kleine Handglocke und ein alter Mann in dunklem Anzug erschien. Sie sah mir an, wie ich schwitze und murmelte: Ich trage im Sommer niemals Unterwäsche. Mein Petting schien ihr zu gefallen, obwohl ich mit einer anderen Frau eigentlich keine großen Erfahrungen hatte. Ich berühre gerade deine Perle, als sich dein Körper auch schon vor Lust aufbäumt. Ich fuhr herum und erkannte eines der Zimmermädchen. Er konnte scheinbar nicht genug davon bekommen, meinen Duft zu genießen. Monika, die nette Studentin, mit der er gemeinsam das Controlling-Seminar besucht, hatte doch tatsächlich ihn zu einer Studentenparty bei sich eingeladen.Augenblicklich spürte ich seine Zunge nicht mehr. Hast du überhaupt schon mal einen Akt gemalt?. Ihre Heftigkeit überrascht mich, macht mich aber gleichzeitig noch geiler. Ich fühlte mich wahninnig gut, mich nun völlig nackt wohlig auszustrecken. Eigentlich tat sie viel mehr, denn sie jagte mir in höchster Erregung ihren Po entgegen und bestimmte so den Rhythmus. Hab keine Angst, wir werden dir nichts tun, was du nicht auch willst, flüsterte sie mir zu.Es war schon recht spät, als auch meine Blase mal ihr Recht verlangte. Sehr lange hatte ich so auf ihr gelegen, dass ich ihr mit meinen Lippen allerlei Zärtlichkeiten in den Schritt hauchen konnte. Trotzdem war mehr als die halbe Nacht dahin. Küss mich endlich, geiferte sie regelrecht. Beneidenswert, wie straff sie stehen, wie erregt die süßen Nippel funkeln. Wie sie es sagte, und was noch hinterher kam, ließ mir gar keine andere Wahl, als diesen letzten Bus zu verpassen. Zweiundzwanzig oder dreiundzwanzig mochte sie sein und ich war sichtig stolz, dass ich mit meinen fünfunddreißig bei ihr offensichtlich sehr gute Chancen hatte. Seine Zunge leckte meinen Schwanz sauber. Der Kuss verriet ihre Gefühle.

Immer und immer wieder streichelte ich ihren Schoss. Die dunklen kurzen Haare, das breite Kreuz und die muskulösen Beine machten ihre Befürchtung wahr. Er schien zu wissen, was sie wollte, und schob seinen Oberkörper nach oben raus. Nun verspürte er auch keinen Drang mehr, sondern nur den Wunsch, ein wenig zu schlafen. Als ich irgendwann erschöpft von ihr abließ, sah ich zum ersten Mal, das sich eine ganze Menge Männer um die Tische versammelt hatten. Ich stutzte. Sven griff an den Rand meines Trikots und zog daran.Der Komet. Ich habe sogar Angst, dass ich irgendwie Schaden nehme, wenn ich zu viel onaniere. Sie sagte auch gleich: Ich muss mich ja schämen, wie es in meinem Wohnzimmer aussieht. Manuels Schwanz nahm die Einladung dankbar an. Besser gesagt, in welche Richtung, denn meine Blicke suchten immer öfter Simones hinreißende Figur. Ich presste mich ganz fest daran, spürte Deine harte Erregung unter mir und liebkoste zärtlich Deine Brust. Sogar drei hübsche junge Frauen hatte man zu ihnen abkommandiert – offiziell, um Dienstleistungen im Haus zu vollbringen. Mächtig zog es in seinen Lenden und die Frau, die er liebte und begehrte, war neben ihm einfach während seines liebevollen Pettings eingeschlafen. Am Ende ihrer Aufzählung gab sie mir dann noch einen guten Rat mit auf den Weg. Für einen Moment standen wir wie erstarrt. Es war schwer zu erkennen, ob das die Erregung des Vibrators veranlasste, oder die Angst, die nun doch langsam in ihr aufstieg. Ich wusste inzwischen, dass sie Katrin hieß und mit sechs Leuten in einer ziemlich verwahrlosten WG wohnte. Meine Lippen können sich einfach nicht von dir lösen.Lance verließ das voll abgesicherte Isolierzimmer und gleich darauf auch die Klinik. Ich weiß nicht mehr wie lange ich das aushalten konnte, ich weiß auch nicht mehr ob die Erregung, die ich zu Anfang spürte noch gestiegen ist, ich weiß nur noch das irgendwann ein Vulkan in mir ausbrach. Mein Meister griff an das lose Ende des Seils, mit dem meine Hände auf dem Rücken gefesselt waren, und führte mich daran zum Tisch. Ich konnte ihr deutlich ansehen, dass sie Angst hatte von den Nachbarn in diesem Outfit gesehen zu werden. Wie gern hätte ich erst mal mit dem Mund Maß genommen.Es war ein unheimlich sonniger und heißer Tag, als mein Freund auf die Idee kam mal wieder eine Radtour zu machen.Das trifft sich gut, atme ich auf.Huren sind auch nur Frauen. Sofort folgte sie meiner Anweisung. Wie ich so im knappen Slip vor ihm stand, aus dem die wilden Löckchen links und rechts herauskräuselten, das überredete Mario wohl sofort. Eine Hose hatte er nicht angezogen und unter seinem Bauch hatte sich auch nichts geändert. Du bist verdammt schön. Leck einfach erst mal ein bisschen an seiner Eichel herum. Kannst du dir überhaupt vorstellen, was du für eine Panik auslösen kannst, wenn dein Wissen an die Öffentlichkeit gerät. Ich wollte es wissen.Bill war inzwischen erwacht. Offen gab ich zu, dass ich dafür von ein paar Sexzeitschriften sehr gut honoriert wurde. Urplötzlich hatte ich eine Eingebung. Bei seinem Gestammel war er so weit an mich herangekommen, dass er mir seine Zigarettenschachtel unter die Nase hielt und raunte: Entschuldigung angenommen? Rauchen wir eine Friedenspfeife?.Wieder einmal hatte ich für meinen Geschmack Glück.Wir waren jetzt schon fast 2 Jahre nicht mehr zusammen, aber ich musste mir eingestehen, dass er wirklich fantastisch aussah. Er strich ihr einmal mit der Schwanzspitze durch die Muschi und drang dann mit einem Ruck in sie ein. Mein Pint wurde allerdings nicht ganz schlaff und so ritt DarkLady weiter auf mir, bis auch sie zum Orgasmus kam. Obwohl es ein ungewohnt starker Schmerz war, stieg ihre Lust noch weiter an. Mein Untermieter hatte meinen Wink verstanden. Der Mann starrte in meinen Schritt, wo die schwarzen Wuschel rechts und links neben dem winzigen Dreieck des Tangas herausquollen. Knallrot war sie und das gab ihrem Gesicht so einen lieben und unschuldigen Ausdruck. Zärtlich spielten unsere Zungen miteinander und ich drückte mich näher an ihn heran. Seine Hand war nur noch 2 cm von meinem Slip entfernt und ich war mir sicher, er konnte die Feuchtigkeit, die sich dort inzwischen ausbreitete, schon fühlen. Du bist ein fabelhafter Mann. Nachdenklich sagte sie: Männer sollen doch alle Egoisten sein.Ein ganz besonderer Service. Wir merkten es erst nach langer Zeit, dass sie nicht wiedergekommen war. Sie überlegte, ob sie etwas von ihren eigenen Erfahrungen erzählen sollte. Seinen Schwanz fing ich einfach zwischen den Beinen ein und ließ ihn über die Schamlippen und über den Kitzler reiben. Ein schwarzes Lederhalsband sowie ein Mantel der kurz unter Ihren Knien endete, komplettierten ihre Aufmachung. Trotz der Mittagshitze konnte ich seinen Atem deutlich von dem warmen Sommerwind unterscheiden. Die Badewanne lächelte mich einladend an und ich kam zu der Überzeugung, dass ein schön heißes Erkältungsbad nun genau das richtige für mich war. Immer wieder streichelte er mit der Zungenspitze die Warzen von unten her. Andere auch, denn sie war sehr oft isoliert. Als er mich an der Pussy mit streichelnden Fingerspitzen aufheiterte, konnte ich mich auch nicht mehr zurückhalten. Als ich nach unten kam, fing er richtig an, Süßholz zu raspeln. Er schmeckte noch besser, als ich dachte und so war ich bald nicht mehr zu halten. Ich hatte noch keine Ahnung, wie gut mir dieses besondere Stück bald tun sollte.Dass du richtig verstanden hast, wie hungrig das Kätzchen gerade geknurrt hat. Ich bin über dreihundert Kilometer gefahren, damit wir uns kennenlernen.Mit Nicki traf ich mich ab diesem Abend wenigstens dreimal in der Woche. Auf dem Monitor drückte die Frau mich langsam in die Kissen und ich sah, wie mein Cyber-Ich sich hinlegte. Ich war völlig hingerissen. Anke berichtete von dem letzten Ausflug dieser Art, bei dem sie zum ersten Mal von 5 Männern nacheinander gefickt wurde. Er war zu einem Freund geworden, falls man das überhaupt so sagen kann. Ich wühlte ca. Weiter kam er nicht, weil er sich erst einmal dafür interessierte, was er freigelegt hatte. Saskia hatte einen Rucksack dabei, den sie neben dem Bett abgestellt hatte und in ihren Augen lag ein seltsames Funkeln, das mir genau zeigte, dass noch etwas Besonderes passieren würde. Flüchtig huschten seine Lippen durch mein Schamhaar. Ich war ihr dann richtig dankbar für den Anstoß. Der Sekt floss in Strömen und Kaviar konnten sie bald nicht mehr sehen.Dann war es endlich soweit. Aber wie er mich die ganze Nacht mit Händen, Lippen und seinem herrlichen Schwanz verwöhnt hatte, das war die blanke Sahne gewesen. Diesmal hatte ich das Nachsehen, weil Florian ein Weilchen brauchte, um wieder eine richtige Erektion zu bekommen. Sie brachte es einfach nicht fertig, ins Ehebett zu gehen.Wir saßen im Auto und waren auf dem Rückweg einer Fetischparty. Eine aus feinem schwarzem Latex gefertigte Bluse war das nächste Kleidungsstück, in das sie schlüpfte. Wer weiß, vielleicht bekam ich den Rest davon, dass ich im Spiegel sah, wie meine Frau gerade mächtig in den Hintern gevögelt wurde. Sie blieb auf dem grünen Tuch zurück, als ich mich erhob. So langsam steigerte sich meine Erregung ins unermessliche und ich fühlte die Feuchtigkeit an meinen Beinen her-unterrinnen. Ganz steif war der Mann, zeigte nicht die geringste Regung, sich irgendwie an dem Spiel zu beteiligen. Ich kam mir wie etwas ganz Besonderes vor, so malerisch breitete er mich aus und ordnete meinen Kaftan um mich herum so, dass er freien Zugang zwischen meine Schenkel hatte. Ich seh uns auf der kleinen Bank vor dem Haus sitzen, in der Hand ein Glas Rotwein und in den Augen nichts anderes als das Verlangen nach Zärtlichkeiten. Ich musste hören, dass die heiße Nacht in der Landgaststätte Ergebnis einer Wette zwischen den Jungs war. Obwohl ich mich gerade erst herrlich entspannt hatte, war mir schon wieder danach, dem aufkommenden Reiz zu folgen. Wir kuschelten an dem Tag noch ein wenig miteinander und als ich später auf dem Weg nach Hause war, hatte ich so gute Laune wie selten.Erneut war ein Rascheln in dem Kästchen zu hören und ein kleiner Anal-Dildo kam zum Vorschein. Mike lag auf der Pritsche und ich schloss hinter ihm die Praxis gleich wieder zu, weil sowieso Feierabend war. Du gehst ja ab, wisperte sie und machte auch noch einen Finger krumm. Schlussendlich entschied ich mich für einen kurzen Rock mit einer schwarzen, fast transparenten Bluse darüber und schwarze hochhackige Schuhe. Ich war so gern in ihrer Nähe und manchmal überkam mich der Wunsch, sie in den Arm zu nehmen oder auf andere Weise zu berühren. Das schien ihn sehr zufrieden zu machen. Wenn er im Krankenbett anfing zu orakeln, was nun aus uns werden sollte, küsste ich ihn einfach und sagte ihm immer wieder, wie ich ihn liebte. Meinen Schwanz wollte ich halbsteif nicht länger durch den Klub tragen. Teilweise dachte ich an Frau Huber, doch die war viel zu altbacken für solche Briefe. Der Umstand, dass er mit 5 anderen Jungs unterwegs war, machte es mir nicht gerade einfacher. Dabei drückte ich mich leicht in den Fuß herein, damit ich keinen Kitzelreiz ausübte.Ein Gigolo? rief ich erstaunt aus. Mit einer Hand hielt ich ihren Kopf fest und die anderen lag auf ihrem Rücken. Es war auch höchste Zeit, denn wir hatten uns während des Kartenspiels ganz schön aufgemöbelt. Die Stimmung in der Disko war schon super. Sie war so aufgekratzt, dass es mir gleich zweimal gelang. Wenn er mich beobachtet hatte, musste er auch gesehen haben, wie intensiv ich mich da unten gestreichelt hatte. Anja und Evelyn waren voll des Mitleids, was Denise widerfahren war.Endlich fand ich erst mal genug Abgeklärtheit, die ersten Fotos zu fabrizieren. Sehr lieb schaute sie ihn an, spitzte die Lippen und hauchte über den Tisch: Es war eine wundervolle Nacht. Die beiden stolperten lachend über den Weg und landeten schließlich auf der kleinen Holzbank. Wie erstarrt saß sie. Mich interessierten die Butterfly, der Pussy-Sauger und der Popoprickler. Eine wundervolle und saubere Nachbildung eines Penis in Holz. Noch erschreckender war für mich allerdings die Tatsache, dass er mir einfach nicht aus dem Kopf ging. Das war kein Wunder. Von Grit konnte ich fast alles haben, was ich brauchte, vor allem viel Kuscheln und Schmusen, aber auch richtige sexuelle Befriedigung. Nicht nur einmal hatten wir uns zu Hause vor den Augen des Partners selbst befriedigt. Langsam nahm ich das Stück in die Hände. Beinahe wie eine melkende Bäuerin griff sie zu und walkte mit den Handballen zu den Brustwarzen hin. Sein Rhythmus wurde immer heftiger und es dauerte nicht lange, bis ich nicht mehr an mich halten konnte. Sie hatte das Bedürfnis, sich erst mal den Schweiß des Arbeitstages abzuspülen.Im Auto? fragte er sehr verwundert. Da merkte sie plötzlich auch, wie er ihren Po mit der kühlen Kreme salbte. Ich bin seit länger als einem Jahr nicht gefickt worden. Bringen sie der Lady bitte etwas zu trinken!, sagte Jean-Pierre und schon war der Butler verschwunden. Ich glaube, für einen Moment war ich abgetreten. Die Frauen wussten es einzurichten, dass sie sich untereinander beschenken konnten, während sie von uns verwöhnt wurden. Auch wenn wir uns über Sex unterhielten, darüber sprachen, was uns bei unserem Partner nicht gefallen hat oder was wir besonders gern haben, war es einfach nur ein Gesprächsthema wie jedes andere. Karin.So, die Jacke behalte ich. Wild schob mir der Mann zuerst seinen Daumen und dann sicher gleich drei Finger in den lüsternen Schlund. Als ich weit genug war, steckte er seinen Schwanz durch den Riss in mich hinein. Ich drehte mich zu ihm und presste meinen Körper fest an seinen. Nur leider vergaß ich während der Zeit auch völlig das Eis in meiner Hand. Ich will ganz ehrlich sein. Ich weiß nicht, wie lange er mich so nahm, doch irgendwann war es vorbei mit meiner Kontrolle und ein Orgasmus schüttelte mich durch. Nach scheinbar endlos langer Zeit kam sie dann mit einem kehligen Aufschrei. Ich fand, dass er mir etwas sagte, was ich schon lange im Unterbewusstsein registriert hatte. Nun spüre ich zum ersten Mal ihre Haut direkt auf meiner und merke gleichzeitig, wie mein Slip von Nässe durchtränkt wird. Oh, hatte das Mädchen Feuer.Wir hatten eine wundervolle Zeit, bis Till nach Monaten anfing, an mir herumzumäkeln. Doch es geschah nichts, zumindest nichts, was sie hätte mit Worten beschreiben können. Alles was er mit mir getan hatte, war so neu und ungewöhnlich, dass ich immer neugieriger auf ihn wurde. Ihr treibt es doch wie die Jungen. Unsere Lippen öffneten sich und als unsere Zungen sich berührten, vergaß ich restlos alles um mich herum.

Schwule Erotik Schwule Erotik

Langsam sah ich mich auf Wiese um.Bill, wir hatten ausgemacht, dass wir uns nicht für unser intimes Vorleben interessieren. Ich bildete mir ein, es hatte damit zu tun, dass wir beide Informatik studieren wollten, wahrscheinlich auch an der gleichen Uni. Genau merkte ich, wie gern sie nach mir gegriffen hätte. bezahlt, Du kannst also ne Menge mit mir ausprobieren! Er entschied sich für die ehrliche Art und schwule erotik erklärte ihr, wie peinlich ihm das alles war und das er wirklich keine männliche Jungfrau mehr wäre. Dazu trug sie Strapsstrümpfe und zum Schluss zog sie die, von mir so geliebten, Lackstiefel an, die ihr bis weit über die Knie reichten. Noch einmal fuhr das Papier ziemlich lustbetont über ihr Juwel. Den Kopf tief in den Nacken gelegt, gab sie sich seinen heißen Küssen ganz hin und ab und an befeuchtete sie sich mit der Zunge die Lippen.Spritziges Meeting. Plötzlich verfärbte sie sich. Mir ging das alles viel zu schnell, obwohl mein Körper offensichtlich ganz anderer Meinung war.Das war der Beginn einer sehr fruchtbaren Beziehung. Gegen zehn hielten es die Frauen im Vorzelt nicht mehr aus. Der Hund war so gepflegt, das er unmöglich ein Herrenloser sein konnte und er würde jetzt bestimmt wieder nach Hause laufen. Plötzlich hatte ich das Gefühl, dass mein Leib ihm seine wahnsinnige Lust entgegen schwule erotik schoss. Er hat eine nette Frau, führt ein glückliches Eheleben und hat guten Sex. Wir hatten wirklich sehr viel Spaß miteinander und haben jede Sekunde miteinander bis aufs letzte ausgekostet. Sie wurden hingehalten und mit immer besseren Lebensbedingungen verwöhnt. 1 Stunde kamen wir dann auch im Hotel an. Liebevoll nahm sie sich mit Händen und Lippen meiner Brüste an.Mit dem Auto fuhr ich ein paar Dörfer weiter, bis hin zu einem kleinen Waldstück. Sie gurrte vergnügt, weil ich nicht aufhörte, ihre wunderschönen Brüste zu bewundern. Irgendwann lösten wir uns dann voneinander und schliefen eng aneinandergeschmiegt ein. Wann immer es ging küssten wir uns oder schmusten miteinander. Der Typ schob mein Top nun ganz nach oben, und meine kleinen, festen Titten ragten sich ihm entgegen. Das ließ er sich natürlich nicht zweimal sagen und fing an, ihre knackigen Backen zu massieren. Wir versinken beide im Gefühl der Geilheit und lassen uns vollkommen gehen. Nicht wie sonst, ließ ich es dabei bewenden, mit dem weichen Papier durch einen leichten Strich die Pussy zu trocknen. Ich kuschelte mich zwischen ihre Beine und leckte an dem Nektar, dessen Duft mich berauschte. Karina hatte schon in Aussicht gestellt, dass sie zu Hause bleiben konnte. Ein Herr war sofort zur Stelle, der mir behilflich sein wollte. Es wurde eine wundervolle Nummer.Klaus war alles egal. Diesmal hielt er so lange durch, bis ich ihm mit meinem Orgasmus das Schamhaar nässte und er sich gleich darauf entzog, um sich von mir die heißen Früchte von der Palme schütteln zu lassen. Zwei Jahre später lernte ich dann Frank kennen. Ein wenig irritiert waren wir beide, bis nach dem Frühstück allerdings nur. Als ich sie dort so sitzen sah wurde mir auf einmal ganz anders. Selbst, dass ich zwölf Jahre älter war, schien sie nicht zu schrecken. Als es fast dunkel war, kam wieder dieses Grinsen zum Vorschein und sie band mich vom Tisch los. Mit einem anderen Wort kann man es gar nicht ausdrücken, was sie mit ihrem Mund zwischen meinen Schenkeln machte.Ein Klopfen an die Abteil-Tür riss mich aus meinen Gedanken. Nur ein paar Blicke tauschte ich mit Lutz, dann zog ich meine Freundin aus. Sie hatte jedenfalls den Hörer noch in der Hand, als sie sich von hinten unter den Rock gegriffen und durch ihren Schritt gestreichelt fühlte. Übermütig zog ich ihn an seinem guten Stück regelrecht hinter mir her. Sie war genau so überrascht wie du, was sich da schon bei der ersten Berührung aufrichtete. Nachdem mein Schwanz sich wieder etwas beruhigt hatte und ein wenig schlaffer wurde, nahm ich mir Kathis Flasche und hielt sie an meine Schwanzspitze. Ich konnte deutlich erkennen wie feucht sie schon war, und als sie die Beine noch ein wenig weiter spreizte sah ich auch, das ihr Loch schon weit offen stand. Oh, diese Nacht vergesse ich nie!. Ansonsten hielt sich der Mann wortlos zurück. Einige waren sehr erotisch, schon fast künstlerisch inszeniert und aufgenommen, andere sind wohl aus Alltagssituationen heraus entstanden. Meine Hand drang unsanft zwischen ihre Beine und ich fühlte ihre frisch rasierte Votze. Auf den ersten Blick wirkte alles ganz normal. Jean-Pierre lächelte mich wieder an und legte dann seine Hand auf meine. Das hätte den Vorteil, dass Bernd mich sehen würde, wenn er mich eventuell doch noch abholte, aber andererseits hörte der Wald schon in wenigen hundert Metern auf und ich hatte dann keine Deckung vor anderen Autofahrern. Hanna übernahm sofort die Regie. Ich griff ungeniert danach und rieb ihn auch noch über die roten und gelben Farbflächen an mir. Dann grinste er mich an und sagte: Mhh, Du warst noch viel leckerer als das Eis. Bei den Schultern hatte sie allerdings ein wenig Probleme, denn mein Shirt rutschte mit jeder ihrer Bewegungen hin und her. Er entdeckte die kleine Kamera auf meinem Kopfkissen.

Eigentlich hat alles ganz unverfänglich angefangen. Zu einem griff Lucie in diesem Moment und ließ das perlende Getränk zwischen Janas Brüste rinnen.Meine Herrin stieg von mir herunter. Mit ihren Freundinnen hatte sie mal einen Abend für sich gewollt. Mit langsamen, aber doch bestimmten Schritten gehe ich um die Rezeption herum und trete hinter den Tresen. Wir verabredeten uns also zu einer ausführlichen Aussprache. Oliver konnte mir genau das geben, was ich brauchte. Ich kann gar nicht glauben, dass so eine hübsche Frau wie du allein bleiben möchte, sagte Carola und ich spürte, wie mir die Röte ins Gesicht stieg. Verona auch bald. Ganz starr wurde er vor Überraschung und vom Reiz.Als ich es dann doch hinbekam, sprang mir sein steifer Schwanz schon entgegen. Schon bald bekam ich richtige Lust, zumal die Frauenhand sich inzwischen unter meinen Hosenbund geschoben hatte. Mehrmals merkte ich, wie er sich mir wohlig entgegendrängte. Den Body trug ich schon und dazu hatte ich noch halterlose Strümpfe an. Ich kriege die Nylons nicht befestigt. So etwas hatte es bei uns noch niemals gegeben.Während ich meine Erinnerung aufschreibe, überlege ich immer wieder, wie es mit mir und Maik weitergehen soll. Wie die offensichtlich sehr erfahrene Frau dazu ihre Brüste walkte, das war der Gipfel der Lust, und ihr Unterleib wand sich von den Intimküssen ihres Mannes. Sie hat schließlich auch ihr wildes Studentenleben hinter sich. An diesem Abend wusste ich genau, dass ich meinen Lover noch sehen würde. Kaum war ich in der Küche, um wieder Ordnung zu machen, stand Martin hinter mir und umfasste meine Taille. Ich bin sicher, ich hätte auch mehr von ihm haben können, wenn ich es darauf angelegt hätte.Nach dieser Parkrunde landeten wir in meinem Bett. Ganz still hatte ich zu liegen, um meine Schwester nicht aufzuwecken, sie nicht misstrauisch zu machen. Ruf einfach an, wenn Du mal wieder geil bist. Das lag nicht am Raumklima und kam auch nicht mehr von ihrer Erregung. Gleich war mir, als kam noch einer hinterher. Während eines heißen Kusses fuhr ich mit beiden Händen unter ihren Rock und knetete ihre Backen. Nach langem hin und her entschied ich mich dann für den Einheits-Look mit Jeans und Sakko, damit liegt man schließlich nie falsch. Vor kurzem hatten wir erst unsere Leidenschaft für Latex entdeckt und dementsprechend waren wir auch angezogen. So oft und stürmisch, wie er mich küsste, hätten wir stundenlang spielen müssen. Zwischen zwei Küssen sahen wir uns tief in die Augen und ich konnte die Erregung und Zärtlichkeit in Carolas Augen sehen. Dirk und ich waren zwar noch nicht lange zusammen, aber er überraschte mich immer wieder mit seinen tollen Einfällen. Es blieb dennoch nicht aus, dass die Gerüchteküche in verschiedenen Ländern angeheizt wurde. Aber du wirst hier und jetzt einen zünftigen Strip für uns machen und nackt auf dem Tisch tanzen. Soll ich uns an den Baum setzen?. Mein Schwips war für diese Nacht ein wundervoller Schutzschild. Meine Geilheit war nun nicht mehr zu stoppen und als wir hinter dem Gebüsch ankamen, legte ich sie gleich auf den weichen Rasen. Wir durften zusammenleben. Meine Schamlippen sind schon offen vor Geilheit und der Saft läuft fast an meinen Beinen herunter. Dann erzählte mir Sandra, so hieß diese fabelhafte Erscheinung, ein wenig was von sich. Solweg war wohl sofort bange, dass ihr etwas entgehen könnte. Ich finde die Kleine braucht erstmal eine vernünftige Dusche, unser Saft klebt ja noch überall auf ihrem Körper, sagte der Typ, der mir gegenüber stand. Wer weiß, vielleicht kann ich mal mit einem passenden Begriff in die Geschichte der Erotik eingehen. Mit halb vollem Mund murmelte sie: Ich wünsche mir heute eine wunderschöne französische Nacht. Mir war, als krabbelte eine ganze Schar Ameisen über die Innenseiten der Schenkel bis dahin, wo ich glaubte, noch den Griff meines Schwagers zu spüren. Bislang hatte man beim gemeinsamen Bad immer Badebekleidung getragen. Nur kurze Zeit später ertönte die kleine Glocke, die ich ihm mit aufs Tablett gestellt hatte. Dennoch wunderte ich mich, wieso mir die Wirkung nicht früher aufgefallen war. Ich hatte da zu Hause zwei viel hübschere und vor allem aufregendere Exemplare. Wir aßen leckeren Fisch und tranken dazu ein Glas Wein. Ich hatte verdammt gemischte Gefühle. Bis Mitternacht vögelte er mich und diesmal betete ich, dass ich ja nicht schwanger geworden war. Von ihnen kam aber niemand für mich in Frage. Es war noch gar nicht so lange her, dass ich da unten alles schön säuberlich rasiert hatte. Obwohl ich nur mit einem schnellen Nümmerchen gerechnet hatte, vögelten wir die ganze Nacht hindurch.Tu dir keinen Zwang an. Auf Revanche musste ich nicht lange warten. Ich habe dich noch nie auf diese Weise bestraft, aber es muss sein, damit du endlich lernst mir zu gehorchen.Während der folgenden Wochen mauste ich mir so manche Stunde Nachtschlaf, weil es mich immer wieder besonders zu den Balkonen zog, wo ich neu angereiste junge Paare hinter den Fenstern wusste. Der Mann lag auf seinem Rücken, während eine Frau auf ihm ritt und die Zweite war gerade dabei, sich über sein Gesicht zu knien. Als ich mir gerade das schwarze Netzshirt überstreifte, war auch Kathi fertig. Folge. Im Internet bestellte ich mir mehrere Dildos und Vibratoren mit denen ich mich fast täglich vergnügte. Ich schreckte etwas zusammen und tat ganz cool. Bewegen durften sich dabei nur meine Gedanken und die errieten die Reihe herum, ob die Kerle und Mädchen wirklich mit ihren künstlerischen Augen so abgebrüht waren, dass sie der wunderschöne nackte Leib überhaupt nicht angreifen konnte. Spielerische Berührungen, doch das leichte Zittern, das in ihnen lag, verriet die Leidenschaft, die in ihnen steckte. Bevor er noch versuchen konnte mich zu berühren, umfasste ich seine Handgelenke und drückte sie herunter.Denise murmelte nachdenklich vor sich hin: In einer Beziehung kommt doch alles auf beide Seiten an. Ich geriet natürlich immer mehr in Fahrt. Sie übernahm auch gern mal den Haushalt. Vorsichtig nahm ich den Anzug vom Bett und raffte ein Beinteil zusammen.Als Deine Lippen meine Brustwarze fest umschlossen und an ihr saugte konnte ich ein Stöhnen nicht unterdrücken. Wilde Träume trugen dazu bei, dass ich immer bedürftiger wurde. Sie konnte natürlich nichts anders denken, als dass es Andreas gewesen war. Als er sich an meinen Brustwarzen festsaugte und seine Hüften in gleichmäßige Schwingungen kamen, wurde mir im Kopf ganz wunderlich. Sie schüttelte ihre Bedenken ab und sagte sich in ihrer Sektlaune, dass sie ja so viel nachzuholen hatte. Jetzt bist du perfekt, perfekt dafür, auf ewig bei mir zu sein. Erst strich er nur mit seiner Eichel durch meine nasse Spalte, doch dann verspürte ich einen leichten Druck an meiner Liebespforte. Wir hatten damals sturmfreie Bude und nach einem gemeinsamen Bad lagen wir auf meinem Bett und er cremte mir zärtlich den Rücken ein. Noch einmal drehte sich sie Frau. Ich wollte ihn einfach verführen. Ich ließ mich beschwatzen und versuchte es an ihrer Tür mit einer alten Telefonkarte, wie man es oft schon in Filmen gesehen hatte. Ich bekam einen furchtbaren Schreck.Sind Sie das Aktmodell? .Am Frühstückstisch kam Jörg noch einmal auf den Abend zurück. Der süße Duft und Geschmack war unbeschreiblich und ich wollte immer mehr. Ich tastete ihr verräterisches Höschen. Ich nahm sie wieder in den Arm und versuchte sie zu trösten. Ich legte den Kopf an seine Schulter und bekam den ersten flüchtigen Kuss. Andererseits war ich nicht so gestrickt, mit meinem ersten Mann gleich nach ein paar Tagen ins Bett zu gehen. Es dauerte nicht lange, bis er mich geschafft hatte. Mir ist jetzt auch nach einem Quickie.Als Lucie den Hauptgang servierte, wurde die Sache für den Mann noch viel aufregender. Langsam führte ich sie zum Sofa und drückte sie sanft in die weichen Polster.Noch einmal wurde Evi befragt. Gegen Abend bekam Manu langsam Hunger und wollte sich schon anziehen um in ein Restaurant zu fahren. Dann war sie es aber vielleicht, weil der junge Mann schon nach sehr kurzer Zeit auf ihren Bauch abspritze. Weder ihre eigene Unterwäsche hatte sie darunter, noch die von ihr im Laden ausgewählten Dessous. Er bemerkte auch etwas. Olli, du kommst doch mit, oder? hörte ich Jörgs Stimme hinter mir. Bill hatte das alles eigentlich schon behutsamer und sensibler von den beiden gesehen. Ich fummelte noch etwas an dem viel zu knappen Slip herum und begab mich dann wieder in die gewünschten Positionen. Mich regte unheimlich an, dass sie da unten genauso schwarze Wuschel hatte wie auf dem Kopf. Hanna schreckte von ungewöhnlichen Geräuschen vor dem Haus auf. Nein, ich hatte nicht den Ehrgeiz, mir das mächtige Teil einzuverleiben. Das tat ich auch schon seit geraumer Zeit, wenn man von ein paar One-Night-Stands absieht. Mir wurde gleich ganz anders. Etwas genervt lenkte ich das Auto über die dunkle Landstrasse. Wie würde sie wohl reagieren? Es war viel, was ich ihr abverlangte, aber es würde mir auch zeigen, dass sie mir wirklich vertraute und bereit war mich als ihren Herren anzusehen. Immer wieder versuchte sie sich mit ihren bescheidenen Vorstellungen den Tag auszumalen, an dem der Komet bereits den Himmel verdunkeln würde. Meine Frau war es nicht fremd, mich richtig auszusaugen, aber meine Sehnsucht nach ihrer Pussy war in diesem Moment größer. Daniel setzte noch einen drauf. Simone machte gleich meine Verblüffung völlig perfekt. Gedanken an eine Krankheit gab es nicht mehr. Rasch zog er sich aus. Endlich wurde auch er mobil. Wie mir war, verriet ich ihm mit dem Ausruf: Ich kann es nicht mehr ertragen, wie du mit der Zungenspitze außen herumhuschst. Meine Erinnerung brachte mich zurück an den kleinen Strand auf Sylt. Es war ein gemischtes Publikum. Sie hatte es also wieder mal geschafft, ihn zu überraschen. Ich hatte keinerlei Skrupel, dass ich in einem sehr dusteren und abenteuerlichen Raum empfangen wurde.Schöner Start ins Wochenende. Da fand ich einen versteckten Parkplatz. Auf einmal hatte sie gleich vier Hände an sich, alle an sehr empfindsamen Stellen. Nun war das Eis gebrochen. Du bist verrückt. Dabei hätte ich mir so gern noch eine zweite Husche abnötigen lassen. Kimura warf ihren Kopf in den Nacken und genoss meine sanften Küsse. Leider hatte ich mir vor zwei Monaten nur eingebildet, die große Liebe kennenzulernen. Ich wusste nur, dass die Tante sich bei einem Mann angesteckt hatte. Ich bemerkte, wie er erst große Augen machte, dann unruhig hin und her rutschte und schließlich noch intensiver auf mich schaute. Ich konnte mich nicht zurückhalten und meine Zunge glitt über ihre Brüste, streichelte durch die Spitze hindurch ihre Haut. Unsere Erregung wuchs immer mehr und die anfangs zaghaften Liebkosungen verwandelten sich in leidenschaftliche Zärtlichkeiten. Nicht mal eine Pause gönnte er mir. Vor ein paar Minuten hat er mir in höchster Wonne zugerufen: Du kannst alles, was du willst. Es gab kaum ein beleuchtetes Fenster, hinter dem nicht der Bär tobte.Nun freute ich mich, dass auch in diesem Jahr Cousin Georg einer der ersten war, der mich begrüßte.Ich flüsterte über den Tisch hinweg: Meine Pussy kann ich mir selbst rasieren: Dummchen, es geht doch nicht um eine einfallslose Rasur. Klug genug waren sie, um mich nicht zu früh auszunehmen. Ein halber Geschlechtsakt war dieser Kuss.Es war gerade eine Szene zu sehen, in der zwei süße Typen eine Radtour machten. Meine Beine gingen von ganz allein auseinander, um seiner streichelnde Hand Platz zu machen.Tatsächlich öffnete er und ermutigte mich sofort, weil ich an seinen Augen ablas, dass ich einen mächtigen Eindruck auf ihn machte. Ohne Hemmungen fummelte sie an meinem Gürtel. Als ich mich bückte um Getränke heraus zu nehmen spürte ich einen Mann hinter mir. Zu dem Zeitpunkt fiel mir allerdings noch nicht auf, dass ich damit nur Carola gefallen wollte. Zuerst hatten wir beiden Frauen wundervoll miteinander gespielt und die Männer als Zuschauer gehabt.